Podiumsdiskussion am 15.08.19

Tolerant und aufgeschlossen, bunt und einladend, evangeliengemäß und im ständigen Wandel: das
müsste Kirche von heute sein. Doch von allen Punkten steht sie oftmals weit entfernt. Wie wird und
wie sollte die katholische Kirche der nahen Zukunft aussehen? Was können wir tun, damit sich
Menschen aller Lebensformen und Lebensweisen gleichberechtigt, respektiert und gesegnet fühlen?
Wie steht es um eine Neubewertung von Geschlechtsidentität und Sexualmoral? Ist Homosexualität
wirklich ein Ausschlusskriterium um Priester zu werden? Und kann Kirche eigentlich einem sich
liebenden Paar den Segen verweigern?
Auf dem Podium stehen im Diskurs:

  • Weihbischof em. Dieter Geerlings
  • Anke Papenkort (Aidshilfe Münster und Theologin)
  • Elisabeth Frenke (Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster)
  • Dr. Andreas Merschmeier (Jurist und Mitglied bei Homosexuelle und Kirche)

/jb